Was tun bei Katzenbiss oder Kratzwunden

Ob beim spielen oder aus Versehen, ob beim Liebhaben oder beim Tierarzt: Es ist eigentlich egal wann und wo es passiert, es ist auf jeden Fall unangenehm wenn man von einer Katze gebissen oder gekratzt wird. In den meisten Fällen zieht oder brennt es ein bischen, und gerade Bisse verletzen die Menschliche Haut doch eher selten. Oft sind sie kleine Liebesbekundungen und sollen nicht verletzen.

Aber was sollte man tun, wenn man von einer Katze verletzt wird. Auf was sollte man achten wenn man feststellt, dass die Krallen durch die Haut gegangen sind, oder dass man von den scharfen Zähnchen zu stark gebissen wurde? Mit diesem Thema befasst sich dieser Beitrag.

Wichtig ist …

… dass das Maul von Katzen und auch deren Krallen von Bakterien nur so wimmeln. Dies mag zwar bei Wohnungskatzen weniger der Fall als bei Freigänger sein, dennoch sollte man sich das immer vor Augen halten. Deshalb kann jeder Katzenbiss oder auch nur ein Kratzer der die Haut verletzt, gefährlich werden, sich entzünden und im schlimmsten Fall zu erheblichen Komplikationen und bleibenden Schäden führen.

Werbung

Wie kann man vorsorgen?

Die beste und eigentlich auch einzige Vorsorge dürfte eine Tetanus-Impfung sein. Diese sollte in der Regel schon im Kleinkindalter erstmalig erfolgen. Später wird die Impfung alle zehn Jahre aufgefrischt. Diese Impfung schützt aber nicht komplett. Im Einzelfall müssen vor allem die Wunden noch weiter behandelt werden.

Was tun bei einem Biss oder einem Kratzer

Zuerst sollte die Wunde wenn möglich gereinigt werden. Dies kann unter fließendem Wasser passieren. Außerdem kann man eine Wundsalbe die auf Jod basiert auf die Wunde auftragen. Dies wirkt gleichzeitig desinfizierend, und bietet einen weiteren Schutz vor späteren Folgen.

Werbung


Je nach schwere der Wunde, sollte dann ein Pflaster oder ein Mullverband angelegt werden. In der Regel sollte man auch kleinere Wunden verbinden, da so lange sie noch bluten Schmutz eindringen kann.

Zu guter Letzt ist es gerade bei Bissverletzungen, aber auch größeren Kratzern, immer ratsam einen Arzt zu konsultieren. Denn nur dieser kann einem mit relativer Sicherheit sagen, was noch unternommen werden muss. Auf jeden Fall sollte man die Wunden beobachten. Stellt man Veränderungen wie Rötung, Eiter oder Entzündungen fest, sollte man sofort zum Arzt gehen. Lieber einmal zu oft den Onkel Doc draufsehen lassen, als zu wenig.

Grisu

Über Grisu

Hallo zusammen, mein Name ist Grisu. Geboren wurde ich im Frühling 2003, irgendwo in der freien Wildbahn. Ich war der erste hier im Haushalt und habe das Sagen. Zumindest denke ich das. Nach ein paar Problemen mit den Frauen habe ich mich jetzt ganz gut an Kessy gewöhnt. Ich mag es am liebsten auf dem Kratzbaum ganz oben zu liegen, um die Welt an mir vorbeiziehen zu lassen. Schlafen ist einfach das beste!!!
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>